Chinesische Delegation zu Gast

Die Notschlafstelle Raum_58 bietet jungen Menschen mit dem Lebensmittelpunkt „Straße“ lebensqualitätssichernde Leistungen an und setzt sich zum Ziel, ein sich manifestierendes Leben auf der Straße zu verhindern, sowie die Vermittlung in weiterführende Hilfen zu ermöglichen. Die Notschlafstelle bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen unbürokratische Maßnahmen an, fördert mit Unterstützung der Mitarbeiterinnen Veränderungsbereitschaft und Motivation, sich mit der individuellen Situation auseinanderzusetzen und regt (oftmals verloren gegangene) Perspektiventwicklungen aktiv an.

Wenn die Straße Lebensmittelpunkt ist

Die Jugendlichen werden als handelnde Akteure in der Bewältigung ihrer Lebensgeschichten verstanden, die oft von Traumatisierung und hohen Bindungsunsicherheiten geprägt ist. Konfliktbewältigungsstrategien wie Sucht, Aggression und scheinbare Unverbindlichkeit lassen sie oft in anderen Bereichen der Erziehungshilfe scheitern. Resilienzen, wie z.B. ein hohes Maß an Selbstbestimmtheit, das auf der Straße überlebensnotwendig ist, machen eine Wiedereingliederung in Regeleinrichtungen oft schwierig, wenn nicht gar unmöglich.

Zielgruppe

Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren mit dem Lebensmittelpunkt „Straße“ / in besonderen Lebenslagen.

Angebote

Der RAUM_58 versteht sich zunächst als unverbindliche Anlaufstelle und stellt 8 Plätze zur Verfügung, die mit den folgenden Angeboten einhergehen:

  • Übernachtungsmöglichkeit
  • Erstversorgung
  • Mahlzeiten
  • Waschen der Kleidung
  • Duschen
  • Beratung und Vermittlung
  • Begleitung und Krisenintervention

www.raum-58.de

Caritasverband für die Stadt Essen e.V.
Niederstraße 12-16
45141 Essen
Tel: 0201-632569-900