Caritas macht Schule

Das Projekt „Caritas macht Schule“ bringt weiterführende Schulen in Essen und den Caritasverband zusammen. Gemeinsam können Schülerinnen und Schüler (ab Klasse 8) sozial-caritative Themen „in der Praxis“ erfahren. Dazu werden nach den Interessen der Schülerinnen und Schüler eigeninitiative Projekte geplant und umgesetzt, bei denen sie selbst aktiv werden.

Diese Projekte können in Form von AGs, Projekttagen oder auch Aktionen am Wochenende statfinden. Die Themen sind vielfältig und können soziale Themen ebenso wie Umweltschutz oder interkulturelle Projekte umfassen.

Bei Fragen zu "Caritas macht Schule" oder Interesse mitzumachen:

 

Kontakt: 

Anika Brüggemann  
Projektreferentin Caritas macht Schule
Beethovenstr. 15
45128 Essen
Tel: 0201 632569-602
Mobil: 0157-76294488
Mail: A.Brueggemann@caritas-e.de

 

 

Aktionen & Projekte

#Weihnachtstaube

#Weihnachtspost #BriefeGegenEinsamkeit #Gutestun

  • Kein Fußballtraining am Montag,
  • kein Kochabend mit Freunden am Dienstag,
  • kein Kickernachmittag am Mittwoch,
  • kein Schwimmen am Donnerstag,
  • keine Kneipentour am Freitag,
  • kein Konzertbesuch am Samstag
  • und noch nicht mal das Kuchen essen mit Oma, Opa und allen anderen am Sonntag geht!

 

Aber: Kreativsein geht trotz Corona!

Die Einschränkungen durch die Corona- Maßnahmen treffen uns alle! Besonders jedoch sind Menschen in Betreuungs- und Pflegeheimen davon betroffen, da Besuche nur sehr eingeschränkt möglich sind.

Wie kannst DU da helfen? 

Schreib einen kleinen Brief, eine liebe Postkarte, male ein Bild oder dreh ein kleines Video und wir verteilen die Nachrichten an die Altenheime und Seniorenzentren weiter.

Doch was sagt man einem Menschen, den man gar nicht kennt? Erzähl doch ein bisschen was zu dir, wer du bist, was du gerne machst, zu deinem jetzigen Schulalltag, wie du trotz Corona mit deinen Freunden in Kontakt bleibst, ob du in dieser besonderen Zeit vielleicht ein neues Hobby für dich entdeckt hast. Oder lies eine schöne Geschichte vor oder erzähle einen Witz und nimm dich dabei auf. Die Bewohner*innen werden sich riesig über eine Nachricht bzw. Videobotschaft von euch freuen!

Du kannst die Post entweder an Anika´s Büro (Beethovenstraße 15, 45128 Essen) schicken oder abfotografieren und einfach per Mail an a.brueggemann@caritas-e.de senden. Das Video kannst du gerne per Mail oder Instagram versenden: youngcaritasessen oder caritasmachtschule 

Stutenkerl für Moria

Wir bringen einen Stutenkerl bis vor die Haustür einer von Euch ausgesuchten Person in Essen!

Wir sind die Ehrenamtliche des Projektes “Caritas macht Schule”, welches aus Schüler*innen verschiedener weiterführender Schulen in Essen und Projektinteressierten besteht.

Passend zum Nikolaus wollen wir Stutenkerle an Eure Wunschadresse innerhalb Essens verteilen. Überrascht Eure Freunde, Familien und Bekannte mit einem leckeren Stutenkerl.

Pay what you want! Der Erlös dieser Aktion kommt über das Hilfsprojekt “Ein Herz für Moria” den Familien im Flüchtlingslager aus Lesbos zugute. Also habt Ihr gleich doppelt ein gutes Werk getan! 

Kontakt: Anika Brüggemann a.brueggemann@caritas-e.de oder 0157 76 29 44 88. 

Weitere Informationen und das Bestellformular findet ihr hier. 

Eine Million Sterne

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums am Stoppenberg (GAS) haben bei der Solidaritätsaktion „Eine Million Sterne“ von Caritas International mitgemacht, an der sich auch die Essener Caritas beteiligt. Sie ließen Lichter leuchten, um ein Zeichen gegen die Armut zu setzen. Danke für Euren Einsatz! 

#youngcaritas #CaritasMachtSchule #EineMillionSterne

Carigood“-AG´s

Nach den Herbstferien sind zwei neue „Carigood“-AG´s am Gymnasium am Stoppenberg an den Start gegangen. 17 motivierte Schülerinnen der achten Klasse sind dabei! Die Themenwünsche waren groß: Rassismus & Diskriminierung, Umweltschutz, Tierschutz, Obdachlosigkeit, Älteren helfen etc. Gemeinsam wurde überlegt, welches Thema jeweils als erstes angegangen werden soll: Zum einen wird es um´s Thema Tierwohl gehen, zum anderen um die Unterstützung älterer Menschen. Es bleibt spannend, welche konkreten Projekte dazu umgesetzt werden. 

Charity-Lauf der Johannes-Kessels-Akademie Essen

Beim Charity-Lauf am 16.9.2020 starteten die Schüler*innen ab 10.45 Uhr am Schulgebäude und umrunden wahlweise zu Fuß, Fahrrad, Inliner oder Skateboard den Baldeneysee. Die Runden wurden nicht zum Selbszweck gedreht, sondern um Spendengelder für den Förderverein JKANN sowie für gemeinnützige und karitative Projekte zu sammeln. Für uns war Anika Brüggemann für das Projekt Caritas macht Schule mit am Start und hat Traubenzucker als Energieschwung an die SchülerInnen verteilt.

RuhrCleanUp am Baldeneysee - 12. September 2020

60 fleißige Hände, 30 volle Müllsäcke und viele strahlende Gesichter, ich bin begeistert! Aber nun erstmal von vorne: Ich bin Anika, die neue Projektreferentin für das Projekt „Caritas macht Schule“ und am letzten Samstag war meine „Kick-Off“-Aktion am Baldeneysee. Ich habe die Gruppe #youngcariclean beim ersten bundesweiten RuhrCleanUp angemeldet und 30 fleißige junge Menschen haben bei der Aktion mitgemacht. In vier Untergruppen wurde fast der ganze Baldeneysee umrundet und von Müll befreit. Ob nun Plastikflaschen, Glasscherben, Zigarettenkippen oder sonderbare Fund wie einen Sonnenschirmständer, einen Reifen oder ein halbes Plastikdach haben die jungen Freiwilligen mit Handschuhen und Greifzangen selbstverständlich eingesammelt. 

Ein großes Dankeschön für euren Einsatz!

Alleine wäre diese Aktion nicht umsetzbar gewesen, daher möchte ich noch einen lieben Dank aussprechen an

  • die motivierten BetreuerInnen von den Rotaractern und der Caritas
  • die weiße Flotte, die einen super guten Shuttle-Service zurück nach Kupferdreh möglich gemacht hat
  • das Team von Grün und Gruga, die zahlreiche Müllbeutel zur Verfügung gestellt haben und sich um einen unkomplizierten Abtransport unserer Müllsäcke kümmern
  • die DLRG, die mit Sicherheitswesten für einen angstfreien Abstieg ins Wasser sorgten
  • meine lieben Caritas-KollegInnen, die mir mit Rat und Tat zur Seite standen
  • Mehrfamilienhaus und Caritas-Stift Lambertus für die Ausleihe der Bullis
  • Sozialdezernent Peter Renzel für sein Kommen und die Einladung ins Rathaus


Ich freue mich schon auf zukünftige Aktionen!

Eure Anika

 

Das Video zur Aktion findet Ihr auf unserer Facebookseite!