Verabschiedung des langjährigen Leiters der TelefonSeelsorge

Der Caritasverband für die Stadt Essen verabschiedet den langjährigen Leiter der katholischen TelefonSeelsorge Peter Heun in den Ruhestand und bedankt sich sehr herzlich für 40 Jahre gelebte Unterstützung und Lebenshilfe.

Peter Heun studierte katholische Theologie in Münster, Innsbruck und München. Dabei entstand der Wunsch, für die pastorale Praxis ein psychologisches Studium zu ergänzen. Vor 40 Jahren legte er dann gemeinsam mit anderen Studierenden der Pastoralpsychologie in Innsbruck den Grundstein für die dortige TelefonSeelsorge um das Studium auch praktisch umzusetzen. Täglich wurden die Leitungen von 16 bis 23 Uhr besetzt. Den ersten Anruf nahm Heun am Sylvester-Abend 1979 entgegen.

Im November 1980 wechselte er dann zur Katholischen TelefonSeelsorge Essen. Darüber hinaus war er zusätzlich 10 Jahre als stellvertretender Leiter in der Notfallseelsorge und 25 Jahre in der Ehe-, Familien- und Lebensberatung in Gelsenkirchen tätig. „Mein Wunsch war es immer, im pastoralen Bereich von Kirche Lebens- und Krisenhilfe zu leisten und das mit verschiedenen Zusatzqualifikationen aus dem Beratungs- und Therapiebereich zu untermauern.“ so Heun. Ein zentraler Schwerpunkt seiner Arbeit war die Aus- und Fortbildung von Ehrenamtlichen sowie die Supervision.

Den einen bewegenden Moment gab es laut Heun in den verschiedenen Kontakten und Gesprächen nicht – aber oft die Erfahrung, dass in den Krisen und Lebensfragen Themen wie der Umgang mit Verlust und Trennung oder die Suche nach dem Sinn, angesprochen wurden, die einen selbst tief bewegen und je nach Alter nach einer Antwort suchen. „Das Schöne und immer wieder Anregende an dieser Tätigkeit war es, den unterschiedlichsten Menschen zu begegnen, Beziehungen und Lebensfragen reflektieren zu können und zu erleben, wieviel Tapferkeit und Ausdauer Menschen haben, die Schweres ertragen müssen. Das zu erleben, relativiert immer auch die eigenen Sorgen und Ansprüche.“ beschreibt Heun.

Derzeit arbeiten 54 Aktive am Telefon, die im Jahr 2018 auf 13.600 Anrufe reagierten, aus denen sich dann ca. 9.000 Seelsorgegespräche ergaben.

Damit diese Arbeit gut weitergeht, sucht die TelefonSeelsorge immer wieder neue Ehrenamtliche.
Informationen erhalten Sie unter:
E-Mail: info@essener-telefonseelsorge.de
Tel: 0201 /74748-17 (Frau Hartmann)