Über den Tellerrand blicken: Unterstützung für die Suppenküche in der Coronakrise

Durch die aktuelle Coronakrise geraten mehr Menschen in Essen in finanzielle Schwierigkeiten. Bereits jetzt ist die Essener Suppenküche für viele Menschen Anlaufstelle, wenn diese von Altersarmut, Obdachlosigkeit oder anderen finanziellen Schwierigkeiten betroffen sind. Neben einem Tagesaufenthaltsraum für Wohnungslose im Sozialzentrum Lindenallee bietet die Suppenküche in den Vormittagsstunden warme und kalte Getränke sowie ein kleines Frühstück mit Brötchen, Kuchen und Obst an. Ein warmes Mittagessen inklusive Getränke und Dessert können die Gäste von 11.30 Uhr bis 13.00 Uhr bekommen. 

Um das Angebot zu finanzieren, benötigt der Caritasverband für die Stadt Essen e.V. dringend Spendengelder für die Suppenküche. Die Spenden werden insbesondere für Mahlzeiten und Hygieneausstattung benötigt. Jeder Euro zählt, denn mit 2,55€ kann berets eine Mahlzeit finanziert werden. enden Sie jetzt auf https://www.gut-fuer-essen.de/projects/79284. 

Gerne kann auch direkt auf das Spendenkonto mit dem Stichwort „Suppenküche“ gespendet werden:

Pax-Bank Essen | IBAN DE85 3706 0193 2001 6510 16 

Bank im Bistum | IBAN DE17 3606 0295 0000 0055 55