Ein Bundestagsabgeordneter an der Kasse? Ja, für unsere Bahnhofsmission! Matthias Hauer war heute im Edeka Kels in Bredeney eine halbe Stunde als Kassierer tätig. Seinen Umsatz von 1200 Euro spendet die Händlerfamilie Kels über I-do an den Ellens Treff der Bahnhofsmission am Hauptbahnhof. Ein guter Grund für Nadine Wittmann, stellvertretende Leitung der Bahnhofsmission, die Edeka-Kunden immer wieder an die „Kasse ganz rechts" zu verweisen. 

Ellens Treff bietet Frauen einmal im Monat einen anonymen Schutzraum, in dem sie eine warme Mahlzeit, Kleidung und Hygieneartikel erhalten, einfach verweilen oder Musik hören können. Ellens Treff bietet Frauen Raum, um unter sich ins Gespräch zu kommen, sich zu öffnen und Vertrauen zu fassen. 
Stellvertretend für den Caritasverband für die Stadt Essen e.V. und das  Diakoniewerk Essen e.V. - die Träger der Bahnhofsmission - nahmen Tanja Rutkowski und Volker Schöler die Spende symbolisch von Inhaber Felix Kels entgegen. Vielen Dank an Matthias Hauer für den außergewöhnlichen Einsatz und an EDEKA Kels!

Wer ebenfalls für das Projekt spenden möchte, kann das über die I do App oder die Website tun.