Kloster Schuir leuchtet zu „Eine Million Sterne“

300 Kerzen leuchteten gestern im Innenhof des Klosters Schuir. Die wunderschönen bunten Gläser wurden von Kita-Kindern aus den cse Kindertagesstätten extra für die Aktion „Eine Million Sterne“ von Caritas International gestaltet.

Der Caritasverband für die Stadt Essen beteiligte sich zum ersten Mal gemeinsam mit seinen korporativen Mitgliedern an der bundesweiten Solidaritätsaktion „Eine Million Sterne“ anlässlich des Welttags der Armen. Im Fokus der Aktion unter dem Motto „Für eine gerechtere Welt“, standen in diesem Jahr die Hilfen der Caritas Jordanien. Acht Jahre nach Ausbruch des syrischen Bürgerkriegs ist die Situation im Nahen Osten unverändert und das Nachbarland Jordanien stark belastet: Dort sind fast 700.000 syrische Flüchtlinge gemeldet. „Uns ist gerade im Hinblick auf die Situation im Nahen Osten und die europäischen Außengrenzen besonders wichtig, auf die Situation der Geflüchteten weltweit aufmerksam zu machen“, so Caritasdirektor Björn Enno Hermans, „In diesem Zusammenhang freue ich mich, dass wir die Lichteraktion im Kloster Schuir, einem unserer Übergangswohnheime für Geflüchtete, veranstalten konnten.“


Zusätzlich zur Lichteraktion lud das Kloster Schuir zum Wintermarkt ein. Verschiedenen Stände, darunter das traditionelle Grünkohlessen, ein Waffelstand, Kinderpunch, sowie Verkaufsstände verschiedener sozialer Projekte oder Mitmachaktionen für Kinder und Familien lockten 200 Besucher in den Innenhof.